Umbau verläuft planmäßig – Adel Tawil eröffnet am 9. Juni den Open Air-Sommer

14.05.2018

Die SpardaWelt Freilichtbühne im Höhenpark Killesberg steht auch im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft bei den Musikveranstaltern hoch im Kurs. „Das zeigt uns einmal mehr, wie attraktiv und wunderschön dieser Ort für Musikerlebnisse unter freiem Himmel sein kann", sagt Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft.  

Gemeinsam mit den Veranstaltern haben Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart, und Rolf Schneider, Abteilungsleiter der Open-Air Veranstaltungen der in.Stuttgart, über das Konzertprogramm und die aktuellen Umbaumaßnahmen auf der denkmalgeschützten Freilichtbühne informiert. Die größte Umbaumaßnahme der Freilichtbühne betrifft in diesem Jahr die Sitzbänke: Seit 40 Tagen läuft der Austausch der Sitzflächen und die neuen Bänke wurden mit einer speziellen Flüssigkeit behandelt um länger haltbar zu sein. Gleichzeitig soll das Holz schneller trocknen und weniger Wasser aufnehmen als herkömmliche Holzbänke: „Vor dem Hintergrund des Denkmalschutzes sind Umbauten an der SpardaWelt-Freilichtbühne etwas ganz Besonderes. Der Austausch der Sitzbänke ist ein großer Schritt für die nachhaltige Weiterentwicklung der Freilichtbühne und freut sicherlich die diesjährigen Besucher“, erklärte Rolf Schneider. Freuen dürfen sich auch die Bands und Künstler. So werden im Bühnenbauwerk und dem Backstage-Bereich verschiedene Arbeiten u.a. an den sanitären Anlagen durchgeführt. „Das alles sind kleine Schritte und Verbesserungen, die aber für den Erhalt der Freilichtbühne wichtig sind,“ sagt Andreas Kroll.

Mit Konzerten von Adel Tawil, Nena, Alligatoah & Sebel, Michael Patrick Kelly, Dieter-Thomas Kuhn und Ina Müller prägen wie gewohnt musikalische Hochkaräter den Open-Air Sommer auf der Freilichtbühne. Der Opernsommer mit „Nabucco“, „SWR1 Pop & Poesie“ sowie das Volkswagen Lichterfest ergänzen das abwechslungsreiche Musikprogramm auf der schönsten Open Air Veranstaltungsstätte in Stuttgart. Nach langen Jahren hat die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft seit Anfang des Jahres die Gesamtverantwortung für die Freilichtbühne vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt übernommen: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass auch in Zukunft in diesem Kleinod fantastische Veranstaltungen stattfinden können“, so Andreas Kroll.

Auch die Veranstalter Christian Doll, Geschäftsführer C2 Concerts und Paul Woog, Geschäftsführer SKS Michael Russ GmbH lobten den „wunderschönen Rahmen“ und das „einzigartige Ambiente“, welche die Freilichtbühne bietet. Im Anschluss an die Pressekonferenz fand noch eine ganz besondere Aktion statt: Die Mitarbeiter der SKS-Michael Russ Konzertagentur ließen anlässlich der Nena-Konzerte 99 Luftballons mit Freikarten von der Freilichtbühne in den Himmel steigen und sorgten so bereits jetzt für den ersten schönen Open-Air Moment.