Zurück im renovierten Wohnzimmer - „DTK“ eröffnet Open Air-Saison

18.06.2016

Der Open Air-Sommer 2016 in der SpardaWelt Freilichtbühne wird am 18. Juni von einem Mann eröffnet, der den Titel „Mr. Freilichtbühne“ mehr als verdient.

Er sorgt jeden Sommer für ausverkaufte Konzerte auf dem Killesberg. Er begeistert sein Publikum mit Hits Marke „Made in Deutschland“. Er hat keine Band, sondern eine Kapelle. Er lässt die Puppen und die Sonnenblumen tanzen. Er ist der Schlagerbarde mit der Föhnwelle. Er, das ist Dieter Thomas Kuhn und sein Motto könnte passender nicht heißen: „Im Auftrag der Liebe“.Unter diesem Motto eröffnet „DTK“ am Samstag, 18. Juni, die Open-Air-Saison auf der SpardaWelt Freilichtbühne im Höhenpark Killesberg. Es ist das erste von drei ausverkauften Konzerten, bei dem Schlagerfans einmal mehr ein fröhliches Happening feiern werden.

Die Freilichtbühne wurde baulich runderneuert

In diesem Sommer präsentiert sich das denkmalgeschützte Ambiente in einigen Bereichen runderneuert, es wurde fit gemacht für den Konzertsommer 2016. Im Mittelpunkt der „Frischzellenkur“ stand dabei die Bühne. Nach mehr als zwanzig Jahren war eine Generalsanierung der Holzkonstruktion unabdingbar notwendig geworden. So erhielt die rund 200 Quadratmeter große Fläche eine stabile Unterkonstruktion und einen neuen Belag aus Holz – eben die „berühmten Bretter“, die für Künstlerinnen und Künstler die Welt bedeuten. Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen wurde zudem der Wasserablauf gegen Regen und Nässe optimiert und gleichsam die Elektroversorgung im Bereich der Bühne modernisiert.

Weitere Verbesserungen betreffen die Tribünenbeleuchtung. Hier wurde das bereits im Vorjahr begonnene Projekt abgeschlossen. Keine Frage: Die Baumaßnahmen sind eine Investition in die Zukunft der Freilichtbühne, die rund 100.000 Euro gekostet haben. „Das alles sind wertvolle Schritte mit denen wir den Erhalt der Freilichtbühne mit ihrer einzigartigen Open-Air-Atmosphäre sichern möchten“, betont Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft.